Offene Ganztagsschule

für das Schuljahr 2019/20

 

Offene Ganztagsschulen wollen auf die veränderten Anforderungen an die Schule reagieren und einen Beitrag leisten, indem sie die Schule als Lebensraum zur Förderung der Persönlichkeit des Kindes sehen (Ganzheitsaspekt) und die Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Lehrer (Schule) stärken. Sie sollen u.a.

  • den Schülern einen strukturierten Tagesablauf bieten
  • sie bei der Erledigung der Hausaufgaben unterstützen
  • Schülern einen vielfältigen Erfahrungsraum für soziales Miteinander bieten
  • und sie zur sinnvollen Freizeitgestaltung anleiten.

Was wird angeboten?

Die Schüler und Schülerinnen werden beim Erledigen der Hausaufgaben beaufsichtigt und unterstützt. Die Betreuerinnen begleiten und ermutigen die Schüler/innen beim Lernen und stehen bei Verständnisschwierigkeiten zur Verfügung.

Im Rahmen der Betreuung können die Schüler/innen

  • Arbeitssystematik entwickeln
  • Arbeitsverhalten trainieren
  • das erlernte Wissen festigen

Das Unterstützungsangebot hat nicht den Charakter eines Nachhilfeunterrichts.

Erst nach vollständiger Erledigung der Hausaufgaben können die Schüler/innen unter Aufsicht spielen und anderen Freizeitaktivitäten nachgehen.

Wie ist der Ablauf?

13:00 – 13:15 Uhr       Ankunft im Gruppenraum

13:15 – 13:35 Uhr       Gemeinsames Mittagessen in der Aula

13:35 – 13:55 Uhr       Bewegung im Freien

14:00 – 15:30 Uhr       Hausaufgabenbetreuung und Lernzeit mit individuellen Hilfen und Förderung

15:30 – 17:00 Uhr       Freizeitgestaltung (Freies Spiel, Bewegungsangebote, Kreativangebote, Entspannung)

Für wen?

Die offene Ganztagsbetreuung wird vorwiegend für Schüler/innen der Jahrgangsstufe 5-7 angeboten.

Wann?

Die Betreuung findet wöchentlich von Montag bis Donnerstag jeweils von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt. In den Ferien wird keine Betreuung angeboten. Bei Ausfall des Pflichtunterrichts am Nachmittag können die angemeldeten Schüler und Schülerinnen das Betreuungsangebot auch an diesem Nachmittag nutzen.

Kosten?

Der Besuch der offenen Ganztagsschule ist grundsätzlich kostenfrei. Es fallen lediglich die Kosten für das Mittagessen in der Cafeteria (ca. € 3,50 pro Mittagessen) an, das von unserer Hausmeisterfamilie täglich frisch zubereitet wird.

Wo?

Für die Nachmittagsbetreuung stehen im Gymnasium ein eigener Aufenthaltsraum, eine große, neu errichtete Bibliothek und ein Gymnastikraum zur Verfügung.

Anmeldung?

Grundsätzlich ist eine Anmeldung für mindestens zwei Tage vorgeschrieben. Ihr Kind kann dann bis 17.00 Uhr zur Nachmittagsbetreuung kommen. Die Eltern können ihre Kinder bei Bedarf selbstverständlich auch vor 17.00 Uhr abholen.

Die Zahl der Nachmittage, die Sie voraussichtlich in Anspruch nehmen werden, ist bei der Anmeldung anzugeben. Welche Tage dann im Einzelnen gebucht werden, können Sie noch zu Beginn des Schuljahres nach Bekanntgabe des Stundenplans entscheiden oder ändern.

Da die kostenlose, vom Freistaat Bayern geförderte Einrichtung einer Betreuungsgruppe eine Mindestzahl von 14 Schülern voraussetzt, brauchen wir für das Genehmigungsverfahren frühzeitig eine verbindliche Anmeldung. Wir bitten Sie daher, bei Interesse die Anmeldung ihres Kindes für die Nachmittagsbetreuung bis spätestens Freitag, 17.05.2019 im Sekretariat abzugeben.

Die rechtlichen Bestimmungen für die Einrichtung der offenen Ganztagsschulen können Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus nachlesen:  http://www.km.bayern.de/eltern/schule-und -familie/ganztagsschule.html

Gerne stehen wie Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung.

Markus Enghofer, OStD

Schulleiter