Menü
StartseiteAktuelles

Flüchtlingen helfen - Pate werden!

Skilager der 6. Klassen

Die Skikursleitung ist in der Skikurswoche und am Wochenende zuvor von

Montag 06.30 Uhr bis
Freitag 18.00 Uhr

unter folgender Mobilfunknummer erreichbar:

0049 - (0)151 - 63249082

Aktuelles

Weihnachtsbasar 2017 - Aufruf zum Plätzchenbacken

Wollt ihr mal kurz die Welt retten?


Hast du am 30. November noch nichts vor,
dann steht dir jetzt was Großes bevor.
Plätzchen musst du machen
Und dann lass es am Weihnachts-Bazar der Schule richtig krachen.
Um uns zu unterstützen bei unsrem Verkauf,
fordern wir dich jetzt zum Backen auf.

 

Alle Einnahmen werden an die Organisation CARE für Kinder gespendet.

Kuchenabgabe: am 30. November von 7:45 – 8:00 Uhr und von 9:30 – 9:50 Uhr

Plätzchenabgabe: vom 27. bis zum 29. November von 7:45 – 8:00 und von 9:30 – 9:50 Uhr

beides im SMV – Zimmer (Wegweiser in der Schule)


ACHTUNG: Gefäße und Behältnisse bitte mit Namen und Klasse beschriften!

Frohe Vorweihnachtszeit!

Franz Stangl, Q12

Zuletzt aktualisiert am Montag, 30. Oktober 2017 17:49

Tag der offenen Tür 2017 - das Gymnasium öffnet seine Pforten

Schnupperunterricht, Tanz, Experimente – nur eine kleine Auswahl an Angeboten – die das Karl-von-Closen-Gymnasium Eltern, Mitschülern und zukünftigen Gymnasiasten beim Tag der offenen Tür präsentierte vor vollem Haus präsentierte. Dafür hatten die Schüler zusammen mit ihren Lehrern ein beeindruckendes Programm ausgearbeitet.

So gab es unter anderem in Spanisch einen Mini-Sprachkurs für Jung und Alt mit Spielen, spanischer Musik und Tapas an, bei der Fachschaft Französisch konnten die Besucher wieder kulinarische Köstlichkeiten im „Café de Paris" genießen, das von der Klasse 6d mit Maria Heindlmaier organisiert wurde.
Das P-Seminar Französisch unter der Leitung von Maren Lerk entführte alle Interessierten auf einen Stadtrundgang durch Paris mit einem Quiz und einem Foto vor dem Eiffelturm.
Die Klasse 6b führte unter der Leitung von Ilonka Achtert das selbst umgedichtete Lied „French" auf. In der Schnupperstunde für das Fach Englisch erhielten die interessierten Viertklässler tatkräftige Unterstützung durch einige Schüler der Klasse 5a und durch Monny the monster. Gemeinsam übte man zunächst die Benennung und Schreibung der Körperteile im Englischen und setzte das Gelernte dann in dem Bewegungslied 'The Hokey Cokey' in die Tat um.
In der 'Erlebniswelt Römerleben' der Fachschaft Latein konnten die Besucher an sieben verschiedenen Stationen jeweils in einen Teilbereich des Lebens im alten Rom eintauchen.
So erfuhr man z. B. etwas über Lesen und Schreiben, Spiele und Unterhaltung, Kleidung, Essen und Gladiatoren und konnte auch selber aktiv Eindrücke sammeln und sich durch Fühlen, Riechen, Schmecken und Ausprobieren in die Römerzeit versetzen.

Das vielfältige Austauschprogramm der Schule konnte in der Aula bestaunt werden. Zahlreiche Fotos der letzten Fahrten dokumentierten eindrucksvoll die vielen positiven Erlebnisse, die die teilnehmenden Schüler mit ihren Gastfamilien und Lehrern in den jeweiligen Ländern sammeln konnten. Schüler des Gymnasiums können in der 9. Klasse an einem Austausch mit Frankreich, Spanien, Ungarn, Tschechien oder den USA teilnehmen.

Die Fachschaft Sport gab durch verschiedene Tänze sowie einen kurzen Auftritt der Akrobatik-Gruppe 'Jumping Closens' einen Einblick in das vielfältige Bewegungsangebot der Schule. Außerdem konnten sich die kleinen Gäste bei einem Hindernis-Parkour austoben und auf diese Weise spielerisch die neu in Betrieb genommene neue Dreifach-Turnhalle erkunden. Die Betätigung an den neuen Sportgeräten bereitete den Nachwuchssportlern große Freude und erwies sich als wahrer Besuchermagnet.
Für afrikanische Rhythmen sorgten in der Aula die Jungen und Mädchen der Klassen 5a und b mit ihrem Sportlehrer Johannes Bäumel. Im Stile afrikanischer Minenarbeiter tanzten sie in Gummistiefeln und brachten durch Stampfen und Klatschen auf die Stiefel und den Körper den Boden zum Beben.
'Sing mit! - Disney-lieder für bezaubernde Prinzessinnen und tapfere Helden', so lautete das Motto der offenen Musizierstunde, zu der Groß und Klein herzlich eingeladen waren die Melodien der bekanntesten Disney-figuren gemeinsam zu singen.

In der Bibliothek gab es ein breites Angebot der geisteswissenschaftlichen Fächer zu bestaunen: Bei einer Ausstellung interessanter und lesenswerter Kinder- und Jugendbücher für Mädchen und Jungen, Fantasy- Liebhaber und Sachbuchfans wurde auch die fremdsprachige Literatur nicht vergessen. Für die Fachschaft Deutsch entführte die mitreißende Leah Bauer (Klasse 9e) die Zuhörer in die phantastische Welt der Märchen. Die Fachschaft Geschichte zeigte, wie man in einer Zeit ohne Smartphone und Computer seine Freizeit gestalten konnte. Jeder kleine Besucher bekam ein Ausgrabungsei geschenkt.

Parallel zu den fachspezifischen Veranstaltungen führten der stellvertretende Schulleiter Heinz Hemberger und die Mitarbeiter im Direktorat Gudrun Kroneck und Fritz Schneider die Gäste durch das weitläufige Schulhaus und präsentierten die zahlreichen Fachräume.

Im Physiksaal zeigten die Teilnehmer des Projektes 'Technik entdecken und erleben' interessierten Besuchern wie LEGO-Roboter programmiert werden können. Dabei ging es vom einfachen Fünf-Schritte-Programm am Roboter bis zur Nutzung der graphikgestützten Software am Laptop. Eine Präsentation informierte dort außerdem über weitere Inhalte des Projekts und über die Arbeit bei 'Jugend forscht'. In einer zweiten Abteilung baute die Fachschaft Physik wieder ihre Experimentierstationen auf. Dabei konnten die Schüler sich auf die Suche nach verborgenen Magneten machen, durften untersuchen, wie groß ihr eigenes Spiegelbild ist, ihre Stimme als elektromagnetische Schwingung sichtbar machen und die Wärmestrahlung ihres Körpers mit einer Infrarotkamera analysieren.

Die 15 Elftklässler des P-Seminars Chemie verwandelten sich passend zu ihrem Thema „Das schlumpfige Chemieabenteuer" als Schlümpfe, um die Zuschauer ins Schlumpfenland zu entführen.
Auf ihrem Weg mussten sie viele Hindernisse mit Hilfe chemischer Versuche überwinden. Die Zuschauer staunten u.a. als eine Schülerin künstliches Schlumpfenblut herstellte. Besonders gefielen den Zuschauern die mehr oder weniger kleinen Explosionen, die für den Ausbruch der Schlümpfe benötigt wurden. Nach erfolgreicher Befreiung gab es im Schlumpfendorf dann ein großes Fest, mit (künstlichem) Bier und einem Feuerwerk. Als Andenken erhielten die Besucher der Zaubershow Schlumpfengummibärchen.

In der Mathe-Werkstatt hatten die kleinen und großen Besucher die Möglichkeit verschiedene mathematische Stationen zu durchlaufen. So konnte man zum Beispiel durch eine Postkarte steigen, mit speziellen Würfeln spielen, sein Glück an einem Glücksrad versuchen und Bäume aus dem Klassenzimmer heraus vermessen.

Der Einsatz verschiedenster Sinne war in der Biologie nötig, um beim „Geräuschememory", einem Geruchsquiz oder beim Fühlen in der Tastbox zu bestsehen. Zum Sehen gab es im Mikroskop die einzelligen Augentierchen, die von ihrer Lebensweise als Pflanze zu einer Lebensform als Tier wechseln können. Wer dann noch einen Reaktionstest bestand und beim 3D-Organpuzzle den Durchblick bewahrte, hatte sich eine kleine Belohnung verdient.

Im Werkraum bot die Fachschaft Kunst verschiedene Drucktechniken für die zukünftigen Gymnasiasten zum selbst ausprobieren an

Die Mitglieder der Schulleitung, allen voran OStD Markus Enghofer, standen für Nachfragen zu Übertrittsbedingungen oder den beiden Ausbildungsrichtungen des naturwissenschaftlich-technologischen, beziehungsweise sprachlichen Gymnasiums zur Verfügung.

Weil die Schulfamilie des KvC eine Gemeinschaft bildet, sorgten die SMV und der Elternbeirat mit Kaffee und einer großen Auswahl an selbstgebackenen Kuchen für das leibliche Wohl. Während sich die Gäste diese Köstlichkeiten schmecken ließen, konnten sie das vielfältige Programm verfolgen, das auf der Bühne der Aula präsentiert wurde, so z. B. die Instrumentalisten der Oberstufe, unter der Leitung von Dietlinde Fridgen, die für die musikalische Umrahmung sorgten.
Die Schüler der Umwelt AG (Green Closen) nahmen den Tag des Wassers am 22.März 2017 zum Anlass die Vorzüge von Trinkwasser aufzuzeigen. Es schmeckt gut, ist gesund, kostengünstig und noch dazu umweltfreundlich. Sie organisierten in der Aula eine Sammelbestellung von umweltfreundlichen Edelstahltrinkflaschen und Edelstahlbrotzeitboxen. Durch den Verkauf von Fair-Trade-Produkten unterstützen sie ökologische Projekte.
(Tobias Birchinger)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 22. März 2017 18:47

Tag der offenen Tür 2017

„Gymnasium – Freude am Lernen, Experimentieren, Forschen und Entdecken" – unter diesem Motto öffnet das Karl-von-Closen-Gymnasium am Samstag, 18.03.2017 von 10:00 bis 13:00 Uhr die Türen für die Eltern sowie alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für das Gymnasium interessieren.

Hier finden Sie die Grußworte zum Tag der offenen Tür mit einem Überblick über die allgemeinen Veranstaltungen in der Aula
sowie einen Programmüberblick mit den spezifischen Angeboten.

Mit einem vielfältigen, bunt gemischten Programm wird ein Einblick in die Bandbreite des Bildungsangebots des Gymnasiums gegeben.

Die Besucher können im Schnupperunterricht eine Unterrichtsstunde in den verschiedenen Fächern der 5. und 6. Jahrgangsstufe wie Englisch, Deutsch, Mathematik, Textverarbeitung und Informatik erleben. Bei Schauversuchen und Experimentierstationen in Physik, Chemie, Biologie, Natur und Technik erhalten Sie Einblick in das umfangreiche naturwissenschaftliche Angebot.

Das Instrumentalensemble Q11/Q12 eröffnet um 10.00 Uhr das Programm in der Aula. Hier werden im Anschluss sportliche Darbietungen angeboten und auch die Schulband gibt eine Kostprobe ihres künstlerischen Schaffens. Präsentationen von Unterrichtsprojekten, Ausstellungen über die verschiedenen internationalen Schüleraustauschprogramme, Präsentationen des Unternehmungsgründungsspiels sowie ein Minisprachkurs in Spanisch runden das Programm ab.

Für das leibliche Wohl wird vom Elternbeirat und der Schülermitverantwortung bestens gesorgt.

Bei Schulführungen kann die Schulanlage mit den modern ausgestatteten Klassenzimmern und Fachräumen besichtigt werden. Die Beratungslehrerin, die Schulpsychologin und die Schulleitung stehen den gesamten Vormittag für Gespräche zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 16. März 2017 14:40

Informationsabend zum Übertritt

Das Karl-von-Closen-Gymnasium Eggenfelden veranstaltet am Montag, 13.03.2017 ab 19 Uhr in der Aula einen Informationsabend zum Übertritt.

Dabei werden die Besonderheiten des gymnasialen Bildungswegs, die schulspezifischen Schwerpunktsetzungen und vielfältigen Projekte und Angebote im musischen, künstlerischen und sportlichen Bereich sowie das Konzept der Ganztagesbetreuung vorgestellt. Die Chorklasse wird an diesem Informationsabend ebenfalls präsentiert. Darüber hinaus werden die Eltern über das Verfahren und die Voraussetzungen für den Übertritt an das Gymnasium informiert.

Im Anschluss an die Veranstaltung stehen die Beratungslehrerin, Mitglieder des Elternbeirats und auch die Schulleitung für Fragen zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 08. März 2017 13:24

Weihnachtsbasar 2016

Plätzchen und Adventskränze am Weihnachtsbasar

Wie jedes Jahr findet auch heuer wieder der Weihnachtsbasar in der Aula des Karl-von-Closen-Gymnasiums statt, und zwar am Tag des Elternsprechtags am 22. November ab 15 Uhr.

Eröffnet wird die Veranstaltung durch ein Weihnachtslied der 5. Klassen. Im Anschluss können Sie weihnachtliche Dekoration oder Leckereien wie Plätzchen und Kuchen kaufen und sich außerdem mit anderen Eltern, Schülern und Lehrern austauschen.

Organisiert wird der Basar vom P-Seminar Katholische Religion unter der Leitung von Frau Steingasser und Frau Kögler.

Der Erlös geht dieses Jahr an "Save the Children", die größte unabhängige Kinderrechts­organisation weltweit. Sie setzt sich für Gesundheit und Bildung bei Kindern in Entwicklungsländern ein und bekämpft den Hunger, auch in Not- und Katastrophensituationen. Die Spenden des diesjährigen Weihnachtsbasars kommen dabei überwiegend Flüchtlingskindern zugute.

Hier können Sie noch genauere Informationen über die Projekte finden, die mit dem eingenommenen Geld unterstützt werden.

Bitte helfen Sie uns und den Kindern, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, durch Backen von Plätzchen, Spenden und Ihrem Einkauf am Elternsprechtag in der Aula.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 15. November 2016 17:01

Einladung: Abschlusspräsentation "Mundartgrenzen - Grenzenlose Mundart"

Logo MundART WERTvollLogo_Wertebuendnis

 

 

 

 

 

 

 

Mundartgrenzen – Grenzenlose Mundart

Abschlusspräsentation des Mundartprojekts am Karl-von-Closen-Gymnasium

Das groß angelegte Mundartprojekt zwischen dem Karl-von-Closen-Gymnasium Eggenfelden und dem in der Oberpfalz gelegenen Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach befindet sich auf der Zielgeraden. Die Abschlusspräsentation mit der Vorstellung der Ergebnisse des seit Beginn des Schuljahres laufenden Kooperationsprojekts findet am Donnerstag, den 30. Juni 2016 in der Aula des Karl-von-Closen-Gymnasiums statt; Beginn der Veranstaltung ist um 19:00 Uhr. An die gesamte Bevölkerung ergeht herzliche Einladung.

Unter der Leitung von Lehrkräften beider Schulen wurden an den zwei Standorten mit verschiedenen Schülergruppen und in Zusammenarbeit mit externen Partnern eine Reihe von Maßnahmen durchgeführt und Beiträge in den Bereichen Dialektgeographie, Lautung und Wortschatz erarbeitet. Zu den externen Partnern zählten namhafte Dialektologen wie etwa der aus dem Fernsehen bekannte Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Anthony Rowley (Rubrik „Host mi?“ des BR), der zusammen mit einzelnen Schülern der Eggenfeldener Mundart-AG den gesammelten Dialektwortschatz gewohnt gestenreich besprach.

Der Titel des Projekts, das im Rahmen von „MundART WERTvoll“ des von Ministerpräsident Horst Seehofer im Jahr 2010 initiierten Wertebündnisses Bayern angesiedelt ist, lautet: „Mundartgrenzen – Grenzenlose Mundart“. Sein Ziel bestand darin, die Merkmale des Mittelbairischen (Karl-von-Closen-Gymnasium Eggenfelden) und des Nordbairischen (Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach) sowie ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufzuzeigen. Die Abschlusspräsentation sieht ein facettenreiches und unterhaltsames Programm mit szenischen, digitalen, filmischen, literarischen und musikalischen Beiträgen vor. Ein besonderes Highlight ist schließlich der Auftritt von Prof. Dr. Ludwig Zehetner und Eva Sixt vom Turmtheater Regensburg mit Sequenzen aus dem Stück „Mei Fähr Lady“.


Sie können das Dokument nicht sehen? Klicken Sie hier!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 29. Juni 2016 09:40

Frankfurter Buchmesse - Closen-Gymnasiast gewinnt eBook Award

Normalerweise werden Schulbücher von hochrangigen Verlagen herausgegeben. Diese befand der 17-jährige Andreas Huber aus Tann als überholt und entschloss sich dazu, mit iBooks Author ein eigenes Lehrbuch zu gestalten. Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse wurde ihm der Deutsche eBook Award für seine herausragende Leistung verliehen.

Freude über die Auszeichnung von Andreas Huber (2. vl.) passend zum Karl-von-Closen-Gymnasium als Medienreferenzschule bei Schulleiter OStD Markus Enghofer (v.l.), Informatik-Lehrer StD Fritz Schneider und Oberstufenkoordinator StD Christian Wagner

Der Schüler der Q11 des Karl-von-Closen-Gymnasiums in Eggenfelden entwickelte in Eigenarbeit das iBooks-Lehrbuch „Physik 7", welches die Zukunft von digitalen Bildungsmedien zeigen soll. So wurde der Lehrstoff mit eindrucksvollen Videos, dynamischen Graphiken, interaktiven Diagrammen, Versuchssimulationen und vielem mehr aufbereitet, wodurch Lernenden physikalische Sachverhalte anschaulicher und verständlicher dargelegt werden sollen. Neben diesen sogenannten Multi-Touch-Widgets hat „Physik 7" auch ein großartiges Design, das eine frische neue Optik liefert. Bei den Inhalten seines Buchs orientiert sich Huber an den Themen des bayerischen Lehrplans für die siebte Jahrgangsstufe, also „Elektrizität", „Mechanik" und „Optik".

Am 8. Oktober reiste er dann extra zur großen Buchmesse in Frankfurt an. „Physik 7" und vier weitere eBooks von bekannten Verlagen waren im Vorfeld für den Titel „schönstes enhanced eBook" nominiert. Andreas' Buch konnte sich jedoch durchsetzen und gewann den ersten Deutschen eBook Award, welcher von Robert Goldschmidt, dem Initiator des Wettbewerbs, überreicht wurde. Zudem erhielt der Schüler eine Jahresmitgliedschaft bei Skoobe, einer Online-Leseplattform. Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, dass Huber alle Möglichkeiten des iBooks-Formats, wie etwa die Glossar-Funktion und zwei verschiedenen Anzeige-Modi im eBook, didaktisch hervorragend für die mediengerechte Umsetzung von Wissenschaftsinhalten eingesetzt hat. Zudem hob die Jury Andreas' professionelles Gesamtkonzept hervor, welches weit über das eigentliche Produkt hinausgeht und bis in das ansprechende Marketing für diese moderne Buchform auf Website und YouTube-Kanal reicht.

Nicht nur die Fachjury sondern auch Apple selbst ist von den Lehrbüchern des Schülers begeistert und präsentiert diese stolz in der seit Januar in Deutschland verfügbaren „Lehrbücher"-Kategorie und anderen Werbekampagnen im iBooks Store. Zudem luden sie den jungen Buch-Designer im April dieses Jahres zu einer Keynote über „Apple in Education" in das Münchner Apple-Büro ein.

Das exklusiv für iPad und Mac entwickelte Lehrbuch kann im iBooks Store für nur 3,99 Euro erworben werden.

von Andreas Huber und Tobias Birchinger

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 16. November 2014 14:44

Weitere Beiträge...

Logo RfM

Menü

Menü

Infobroschüre

Hier finden Sie die aktuelle Informationsbroschüre des Karl-von-Closen-Gymnasiums.

Info-Broschüre

Werbung im Jahresbericht

Sie haben Interesse im nächsten Jahresbericht unserer Schule eine Werbeanzeige zu schalten?

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unser

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse/ Kontakt

Ultimate Browsers SupportKarl-von-Closen-Gymnasium
Gerner Allee 1
84307 Eggenfelden
Tel.: (08721) 126200
Fax: (08721) 126228

Alle Kontaktdaten ...

Lage und Anfahrt

Anfahrt zum KvCEggenfelden ist über die B388 von Vilsbiburg bzw. Pfarrkirchen leicht zu erreichen.

Lesen Sie weiter ...

Go to top