Schulprofil und Ausbildungsrichtungen

Diese Seite wird derzeit überarbeitet

Informationen zum Karl-von-Closen-Gymnasium Eggenfelden

I.   Schulprofil

Mit dem Abschluss der Sanierungsarbeiten ist das Karl-von-Closen-Gymnasium zu einer zukunftsorientierten und zukunftsfähigen Bildungsanstalt ausgebaut worden, die der zunehmenden Bedeutung der modernen Kommunikationstechniken Rechnung trägt, aber auch die räumlichen Voraussetzungen schafft, die Schule als Lern- und Lebensort auszugestalten.

Besondere Schwer­punkte unseres Schulprofils:

Informatik, Naturwissenschaften und Technik

  • Ausstattung aller Klassenzimmer mit modernen Medien (Computer, interaktive Whiteboards, multimediafähigen Lehrertischen)
  • multimediales Sprachlabor, PC-Schulungs­raum und ein computergestütztes Mess- und Übungslabor für die Naturwissenschaften
  • moderne und hochwertige Ausstattung der Fachräume Physik, Chemie, Biologie und Natur und Technik , die den Anforderungen an naturwissenschaftliches und experimentelles Arbeiten gerecht wird.
  • Auswahl zur Medienreferenzschule durch das Kultusministerium

In Wahlfächern wie z. B. Jugend forscht, TEE (Technik entdecken und erforschen) und JECC (Junger-Elektronik-Computer-Club) wird naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten besonders gefördert.

Moderne Fremdsprachen/Kommunikation/Internationale Beziehungen

Wir haben neben dem klassischen Zweig mit Englisch, Latein und Französisch einen sprachlichen Zweig mit den 3 modernen Fremdsprachen Englisch, Französisch und Spanisch und führen einen Schüleraustausch  mit verschiedenen Ländern durch. Spanisch kann als Alternative zu Französisch auch als 3. Fremdsprache mit Latein genommen werden. In allen Ausbildungsrichtungen ist Englisch 1. Fremdsprache.

Moderne Fremdsprachen und internationale Kommunikationsfähigkeit

  • „klassischer“ sprachlicher Zweig mit Englisch, Latein, Französisch o. Spanisch
  • „moderner“ sprachlicher Zweig mit Englisch, Französisch und Spanisch

Schüleraustauschprogramme mit unseren Partnerschulen in Carcassonne (Frankreich), Balatonalmadi (Ungarn), Tabor (Tschechien), Blanes (Spanien), Denver und Seattle (USA)

→ Förderung der internationalen Kommunikationsfähigkeit und interkulturellen Kompetenz unserer Schüler und damit Vorbereitung auf die Herausforderungen einer globalisierten Arbeits- und Studienwelt.

Sportliche und musische Bildung

Hoher Stellenwert der Förderung unserer Schüler im musischen, künstlerischen und sportlichen Bereich:

  • Stützpunktschule für Tennis
  • Wintersportwochen für die 6. und 7. Jahrgangsstufe
  • Wahlfächer Fußball, Golf , Volleyball und Schach.
  • Schulspiel: drei Theatergruppen
  • mehrere Chöre, Sinfonieorchester, Bläsergruppe und Schulband
  • kostenloser Instrumentalunterricht ab der 5. Jgst. (Streich- und Blasinstrument)

Offene Ganztagsschule

  • für die Jahrgangsstufen 5 bis 7: Betreuung durch besonders qualifiziertes pädagogisches Personal bis 17:00 Uhr in Kooperation mit der Katholischen Jugendfürsorge
  • betreutes Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, ergänzt durch freizeitpädagogisches, musisches, künstlerisches und sportliches Zusatzprogramm

Weitere Besonderheiten

  • Kooperationsprojekt mit der Universität Innsbruck: „KidZ – kompetent in die  Zukunft
  • zertifizierte Umweltschule
  • Schulsanitätsdienst
  • Unternehmensgründerspiel, Idee u. Schule, Wettbewerbe Wirtschaft

 

II.  Ausbildungsrichtungen

1. Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium (NTG)

  • Englisch ab Jahrgangsstufe 5, Französisch oder Latein ab Jahrgangsstufe 6
  • Chemie ab Jgst. 8, Informatik ab Jgst. 9

2. Sprachliches Gymnasium (SG)

  • Englisch ab Jahrgangsstufe 5, Französisch oder Latein ab Jahrgangsstufe 6
  • 3. Fremdsprache Spanisch oder Französisch ab Jgst. 8, Chemie ab Jgst. 9

 

Grundausbildung in Textverarbeitung, PC-Nutzung und im Umgang mit den modernen Kommunikationstechniken für alle Schüler der 6. Jahrgangsstufe.

Intensivierungsstunden, die im Zuge des 8jährigen Gymnasiums eingeführt wurden:

  • Förderung des individuellen Lernprozesses durch gezieltes Üben, Wiederholen und Vertiefen in kleineren Lerngruppen
  • zusätzliche Hilfestellung für Schüler mit besonderem Förderbedarf